Of Capes & Trunks: Neuigkeiten von Comicverfilmungen (Avengers, Fantastic Four, Green Arrow)


The Avengers: Neues Foto aus dem Film veröffentlicht:  

Ein Spaziergang wird die Rettung der Welt für die Superhelden-Truppe The Avengers auf keinen Fall. Schon der Trailer zum Film strotzte nur so von Action und auch das folgende neue Bild, das Chris Evans als Captain America zeigt, verdeutlicht sehr schön, dass es in dem Streifen ordentlich zur Sache gehen wird: 


Neben Chris Evans sind außerdem noch Robert Downey Jr., Mark Ruffalo, Chris Hemsworth, Scarlett Johansson, Jeremy Renner, Tom Hiddleston, Stellan Skarsgård und Samuel L. Jackson mit von der Partie.

The Avengers staretet bei uns am 26. April 2012


Fantastic Four: Josh Trank als Regisseur gehandelt 

Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, aber es gab eine Phase in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre, als Marvel Comics kurz vor dem Bankrott stand. Seinerzeit verschaffte man sich frisches Kapital u.a. dadurch, dass man führenden Hollywood-Studios Lizenzen für Filme mit den bekanntesten Einzelhelden und Teams des Verlags anbot. 

20th Century Fox schlug damals bei den X-Men und den Fantasic Four zu. Letztere Truppe brachte man 2005 zu ernsten Mal auf die große Leinwand und ein Sequel folgte mit Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer im Jahre 2007. Die Filme waren zwar keine Flops, blieben aber hinter den Erwartungen des Studios zurück, so dass die Reihe vorerst nicht fortgeführt wurde. Stattdessen kündigte man bereits vor einiger Zeit an, dass man daran denke, die Serie zu rebooten (ich berichtete). Was diese Pläne angeht, so meldet Variety, dass das Studio daran denkt, die Regie des Reboots in die Hände von Josh Trank zu legen. Trank ist noch ein recht unbeschriebenes Blatt, denn sein erster Kinofilm mit dem Titel Chronicle (dt.: Chronicle - Wozu bist du fähig?) kommt erst am 3. Februar 2012 in die amerikanischen Kinos. Bei uns startet der Streifen um drei paranormal begabte Jugendliche am 19. April. 

Ob Trank am Ende den Job am Ende wirklich bekommt, wird sicherlich vom Erfolg seines Erstlings an den Kinokassen abhängen. Fox wäre es nur zu recht, wenn die Vorbereitungen für das Reboot endlich Fahrt aufnehme, denn der Vertrag mit Marvel sieht vor, dass das Studio in gewissen Abständen Filme mit den Fantastic Four veröffentlichen muss, da sonst die Lizenz an Marvel zurückfällt.




CW kurz vor Bestellung von "Arrow":

Nachdem der US-Sender CW seinen Dauerbrenner Smallville in den wohlverdienten Ruhestand geschickt hat, ist man auf Suche nach einem passenden Nachfolger. Ein skript für einen Pilotfilm mit dem Superhelden Deadman wurde bereits bestellt (ich berichtete) und nun meldet Deadline, dass noch ein zweiter Kostümierter ins Rennen um den freien Sendeplatz geschickt werden soll.

Dabei handelt es sich um Green Arrow, einen Bogenschützen, der wie sein Konkurrent Deadman ebenfalls aus dem Hause DC stammt. Ersonnen wurde die Figur bereits im Jahre 1941, geriet zwischenzeitlich aber etwas in Vergessenheit. Fans von Smallville kennen den Superhelden bereits, der dort von Justin Hartley verkörpert wurde. Arrow, so der vorläufige Name der potentiellen neuen Serie, soll aber nicht auf Smallville aufbauen, sondern bei Null beginnen und eine komplett eigenständige Geschichte erzählen. Hinter dem Projekt stehen mit Greg Berlanti und Marc Guggenheim zwei bekannte Namen, denn die beiden schrieben schon das Skript zur Comicverfilmung Green Lantern. Sie fungieren bei Arrow als ausführende Produzenten und Co-Autoren. Dazu gesellt sich noch Andrew Kreisberg, bekannt durch seine Arbeit für Fringe und Vampire Diaries. Ihm kam die Aufgabe zu, das endgültige Drehbuch für den Pilotfilm zu schreiben. Als dessen möglicher Regiseur wird bereits David Nutter gehandelt.

Beide Seiten sollen sich weitgehend einig sein, so dass CW kurz davor stehen soll, den Serienpiloten zu Arrow definitv zu bestellen. Für den Verlag DC Comics wäre es ein großer Erfolg, wenn man Deadman oder Green Arrow tatsächlich im Programm von CW unterbringen könnte, nachdem man letztes Jahr einen herben Rückschlag einstecken musste. Seinerzeit ließ NBC zwar einen Pilotfilm zu Wonder Woman drehen, eine Bestellung weiterer Folgen blieb hingegen leider aus. Ob es dieses Mal besser läuft, bleibt vorerst abzuwarten. 


0 Kommentare: