Defiance: Neue Serie von Syfy findet Hauptdarsteller


Da Eureka dieses Jahr bei Syfy in die letzte Runde geht, ist der Sender aktuell auf der Suche nach zumindest einer neuen Serie für die kommende TV-Saison. Zu diesem Zweck hatte man vor einiger Zeit bereits eine Reihe von Drehbüchern für Pilotfilme angefordert (ich berichtete). Ein Projekt, von dem in diesem Zusammenhang noch damals noch keine Rede war, macht nun größere Fortschritte.

So meldet Deadline, dass der Schauspieler Grant Bowler, bekannt aus Serien wie Ugly Betty und True Blood, die Hauptrolle in der neuen Serie Defiance übernehmen wird. Autor und Produzent des Projekts ist Rockne S. O'Bannon, seinerzeit verantwortlich für den Serienerfolg Farscape. Defiance spielt auf einer Erde der Zukunft, die von einem Jahrzehnte dauernden Krieg verwüstet wurde und nun von Aliens, die Seite an Seite mit den Menschen leben, nun neu terraformiert wird. Im Zentrum der Handlung steht Jeb Nolan (gespielt von Grant Bowler), der als Marine in dem Krieg gekämpft hat, dem seine Frau und sein Kind zum Opfer fielen. Nun soll er eigentlich als Gesetzeshüter in einer der weniger sicheren und zivilisierten Städte des Planeten für Recht und Ordnung sorgen. Seine Erfahungen haben ihn aber zu einem Eigenbrödler gemacht, der immer wieder diese rauhe und gefährliche neue Welt durchstreift.

Defiance ist eine Kooperation zwischen dem Sender und dem Spieleentwickler Trion, der zum gleichen Thema ein MMO vorlegen wird. Offenbar will man Themen des Westerns und der SF miteinander kombinieren, etwas, was auch schon Serenity und letztes Jahr Cowboys & Aliens versuchten. Wie die Serie von Joss Whedon, so spielt Defiance aber auch in der Zukunft.

Hier ein Teaser Trailer zum Spiel:


Die Regie des Pilofilms wird Scott Stewart übernehmen, der schon bei Filmen wie Legion oder Priest in gleicher Funktion tätig war. Die Dreharbeiten sollen im April diesen Jahres in Toronto beginnen.


1 Kommentar:

  1. Wenn Syfy zwei neue Serien suchen, warum nehmen sie denn nicht Blood & Chrom? da wurde jetzt doch schon lange genug dran gewerkelt, stattdessen mal wieder Aliens auf der Erde. Vielleicht weil Falling Skies so gut läuft? n

    AntwortenLöschen