Ab 5. März: ProSieben zeigt "Day of the Triffids"


Im März setzt ProSieben im Rahmen des Mission Monday wieder auf frische Serienkost, dann in Form der neuen Serie Terra Nova, welche von Steven Spielberg produziert wird. Wie zuletzt bei Falling Skies handelt es sich um eine Free-TV Premiere.

Ebenfalls neu und attraktiv ist aber auch, was der Sender im Anschluss an die Dino-Serie programmiert hat. Ab dem 5. März strahlt ProSieben montags um 21:15 Uhr den britischen Zweiteiler The Day of the Triffids aus, der auf dem gleichnamigen Roman von John Wyndham aus dem Jahr 1951 beruht. Dougray Scott als Triffid-Experte Bill Masen und Joely Richardson als Radiomoderatorin Jo Playton spielen die Hauptrollen in dem Science-Fiction-Zweiteiler, der erstmals 2009 von der BBC in England gezeigt wurde. Für das Drehbuch zeichnet Patrick Harbinson verantwortlich, die Regie hatte Nick Copus.

Die Story spielt in einer postapokalyptischen Zukunft, in der die Menschheit Öl aus intelligenten Pflanzen gewinnt, die man Triffids nennt. Aber durch einen Meteoritenregen ändert sich die Lage: Menschen können die Triffids nicht mehr kontrollieren und es kommt zu einem Kampf ums nackte Überleben.

Hier ist eine Preview, die  seinerzeit von der BBC ausgestrahlt wurde:


Der Roman Day of the Triffids (in Deutschland unter dem Namen Die Triffids veröffentlicht), wurde erstmals 1953 für das Radio adaptiert. Eine erste Verfilmung des Stoffes kam 1962 in die britischen Kinos. 1981 adaptierte die BBC die Romanvorlage als sechsteiliges Serial. Die Neuauflage von 2009 ist sehr prominent besetzt, denn neben Dougray Scott und Joely Richardson (letzte sah man vor kurzem in Roland Emmerichs Anonymous, wo sie die junge Queen Elizabeth I. verkörperte) sind außerdem noch Brian Cox, Vanessa Redgrave, Eddie Izzard, Jason Priestley, Jenn Murray und Julia Joyce mit dabei.

0 Kommentare: