Ender's Game: Harrison Ford übernimmt Rolle im neuen SF-Film


Die Hollywood-Karriere von Harrison Ford basiert zum großen Teil auf dem Ruhm, den sich der Schauspieler mit Rollen in Science-Fiction-Filmen erworben hat. Genannt seien nur Star Wars oder Blade Runner. Wie Variety meldet, wird der Mime demnächst wieder für einen SF-Streifen vor der Kamera stehen.

Dabei handelt es sich um die Literaturverfilmung Ender's Game, die von Gavin Hood inszeniert wird. Die Basis der Adaption bildet der gleichnamige Roman von Orson Scott Card aus dem Jahr 1985. In ihm hat eine zukünftige Menschheit schon mehrere Kriege gegen eine insektoide außerirdische Spezies geführt. Doch der Feind ist noch nicht besiegt und holt nun zu einem weiteren Schlag aus. Zentrale Figur der Erzählung ist der junge Ender Wiggin, gespielt von Asa Butterfield, der an einer Militärakademie das Krieghandwerk lernen soll und sich im Laufe seiner Ausbildung als brillanter Taktiker entpuppt. 

Die Parallelen zu Starship Troopers aus dem Jahre 1959 sind nicht zu leugnen, wenngleich Card immer bestritten hat, Heinleins Werk überhaupt gelesen zu haben. Spielt unterm Strich auch gar keine Rolle, denn für solche Kleinigkeiten hat sich Hollywood bekanntlich noch nie interessiert. 

Neben Harrison Ford und Asa Butterfield werden auch Hailee Steinfeld, Abigail Breslin, Ben Kingsley und Brendan Meyer in Ender's Game zu sehen sein. Außerdem gesellen sich noch Moises Arias, Conor Carroll, Aramis Knight, Jimmy "Jax" Pinchak, Suraj Parthasarathy und Khylin Rhambo dazu.

Ender's Game soll am 15. März 2013 in den amerikanischen Kinos anlaufen. 


1 Kommentar:

  1. nun, es wird am film wohl nicht gross auffallen, ob es sich um eine "kopie" von heinleins vorlage handelt, hat "starship troopers" mit dieser doch so gaaanix zu tun. bleibt zu hoffen das enders game anspruchsvoller wird ;)

    AntwortenLöschen