Torchwood: Zukunft der Serie sehr ungewiss


Nach einer Pause von fast zwei Jahren meldete sich die Serie Torchwood mit der zehnteiligen Erzählung Torchwood: Miracle Day wieder zurück, dieses Mal als Koproduktion zwischen der BBC und dem amerikanischen Bezahlsender Starz. Ob und wann es neue Abenteuer von Captain Jack Harkness und Co geben wird, steht nach Aussage von Julie Gardner, ausführende Produzentin von Torchwood: Miracle Day, derzeit absolut in den Sternen.

In einem Interview mit Assignment X sagte Gardner, man werde abwarten müssen, was die Zukunft für Torchwood bereithalte. Die Serie sei zwei Jahre weg gewesen und andere Formate hätten eine solche Unterbrechung nicht überstanden, jedoch sei dies für Torchwood offenbar kein Problem. Es sei stattdessen eher ein Ausdruck des ungewöhnlichen Werdegangs der Serie. In der Tat ist es bemerkenswert, welchen Weg Torchwood im Verlauf der vier Staffeln genommen hat. So startete man als Ableger on Doctor Who im Jahre 2006 bei BBC 3. Im Jahre 2008 fand man sich mit der zweiten Staffel im Programm von BBC 2 wieder, um es ein Jahr später mit dem Fünfteiler Torchwood: Kinder der Erde gar in die Primetime von BBC 1 zu schaffen. Dass sich eine amerikanisch-britische Koproduktion anschließen würde, hätte beim Serienstart sicher niemand vermutet.

Was die Zukunftsperspektiven von Torchwood angeht, so scheint Serienerfinder Russell T. Davies in dieser Frage von zentraler Bedeutung zu sein. Insider munkeln, dass Starz nicht besonders davon begeistert sei, dass Davies aktuell eine neue Serie für den Rivalen Showtime produziert. Darum werde man sich möglicherweise an einer weiteren Staffel von Torchwood nicht beteiligen. Ob die BBC im Alleingang in der Lage wäre, neue Folgen zu produzieren, ist mehr als ungewiss, denn derzeit steht man unter extremem Sparzwang.

Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis die Zukunft von Torchwood geklärt sein wird. Allerdings sind die Fans der Serie ja größere Wartezeiten gewohnt.


1 Kommentar:

  1. Also nach der aktuellen Staffel wäre es wirklich nicht schade drum, wenn sie die Serie endgültig einmotten... Dabei hatte die dritte Staffel viel Hoffnung gegeben...

    AntwortenLöschen