Quoten: "True Blood" auch zum Staffelfinale nur mit mäßigen Marktanteilen


Gestern schloss RTL 2 die Ausstrahlung der dritten Staffel von True Blood mit einer Doppelfolge ab. Die Fangemeinde im Free-TV war weiterhin übersichtlich, jedoch kam man mit der letzten Episode dem Senderschnitt zumindest wieder nahe. In der Zielgruppe kam auch der in der Primetime gezeigte Filme V wie Vendetta gut an.


So lief der Abend:

Zum Einstieg in die Primetime zeigte RTL 2 den Spielfilm V wie Vendetta, der auf dem gleichnamigen Comic von Alan Moore basiert. Für den Streifen interessierten sich insgesamt 1,14 Mio. Menschen (-0,03 Mio. im Vergleich zu The Fast and the Furious - Tokio Drift vor einer Woche) und brachten dem Sender damit eine Quote beim Gesamtpublikum in Höhe von 3,8 Prozent (+0,1%). Damit konnte man sich knapp über dem Senderschnitt platzieren. In der Zielgruppe unterhielt man 0,79 Mio. Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren (-0,09 Mio.) und kam auf einen Marktanteil von 6,5 Prozent (-0,4%), der jedoch immer noch merklich im grünen Bereich lag (-0,4%).

Im Anschluss stand dann das Finale der dritten Staffel von True Blood auf dem Programm, das man als Doppelfolge zeigte. Die erste der beiden Episoden verfolgten insgesamt 0,42 Mio. Leute (-0,28 Mio. im Vergleich zu Torchwood auf diesem Sendeplatz in der Vorwoche). Der Marktanteil bewegte sich mit 2,5 Prozent leider erneut deutlich unter dem Senderschnitt (-0,7%). Gerade in der Zielgruppe fehlt es der Vampirsaga deutlich an Zugkraft, denn man unterhielt gerade einmal 0,29 Mio. werberelevante Zuschauer (-0,21 Mio.) und kam auf diese Weise nicht über eine mäßige Quote von 4,1 Prozent hinaus (-2,3%).

Die zweite Folge fand zu später Stunde ein Publikum von insgesamt 0,32 Mio. Interessierten und konnte sich damit wenigstens einen Marktanteil von 3,6 Prozent gutschreiben lassen, womit man sich auf Höhe des Senderschnitts bewegte. Bei den Werberelevanten kam man dieser wichtigen Messlatte zumindest recht nahe, denn 0,23 Mio. junge Fans standen für eine Quote von 5,4 Prozent.


Ausblick:

Nach dem Ende der SF-Serien setzt RTL 2 ab der kommenden Woche komplett auf Spielfilme und wartet man mit dem einem Doppelpack aus Bulletproof Monk - Der kugelsichere Mönch und Nico auf. Wer weiterhin Science-Fiction sehen will, kann sich zu später Stunde und auf eigenes Risiko den Film Starship Troopers 3: Marauder antun.


Fazit:
Nachdem man mit The Event Schiffbruch erlitten hatte, lief es für RTL 2 nun schon die zweite Woche in Folge ganz gut. Vor allem vor dem Hintergrund, dass man mit dem Spielfilm gestern gegen König Fußball antreten musste. True Blood konnte auch zum Staffelfinale keine Bäume ausreißen, eine gewisse Steigerung gegenüber den Vorwochen war hingegen spürbar. Ob dies reicht, damit der Sender auch die vierte Staffel zeigt, wird man abwarten müssen.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

0 Kommentare: