Quoten: Supernatural profitiert von starkem Lead-In


Letzte Woche brachte ProSieben V - Die Besucher zu einem erfolgreichen Abschluss, denn die Invasionsserie verabschiedete sich mit einem Staffelbestwert von seinen Fans. Ehe es nächste Woche mit der neuen Serie Falling Skies weitergeht, überbrückte man die Wartezeit gestern mit dem Spielfilm Die Echelon Verschwörung. Mit den erreichten Quoten wird man mehr als nur zufrieden sein. Das Lead-In sorgte auch für gute Werte für Supernatural.


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Der Mission Monday begann mit dem Spielfilm Die Echelon Verschwörung. Den Actionfilm wollten insgesamt 2,98 Mio. Menschen sehen (+ 0,65 Mio. im Vergleich zum Finale von V - Die Besucher), womit man auf einen Marktanteil am Gesamtpublikum in Höhe von 9,1 Prozent kam (+2,1%). Aus der Zielgruppe unterhielt man 1,96 Mio. werberelevante Zuschauer (+0,20 Mio.) und holte auf diese Weise eine Quotevon tollen 15,0 Prozent (+1,9%). In beiden Kategorien lag das Interesse an dem Spielfilm deutlich über Senderschnitt.

Im Anschluss zeigte man eine neue Folge aus der Serie Supernatural, die von dem Lead-In profitieren konnte. Insgesamt erreichte man 1,51 Mio. Menschen (+0,04 Mio.) und konnte sich mit 6,6 Prozent Marktanteil knapp über dem Senderschnitt platzieren (+0,2%). Die gelang auch bei den Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, wo man mit 1,14 Mio. Fans zwar etwas an Reichweite verlor (-0,03 Mio.), es am Ende aber immer noch für eine Quote von 11,7 Prozent reichte (+0,1%). 

Völlig neben der Spur war gestern Kabel 1 mit seinen Filmen. War man in den zurückliegenden Wochen von guten Quoten verwöhnt worden, musste man gestern einen Tiefschlag verkraften, denn der Klassiker Crocodile Dundee unterhielt nur 0,70 Mio. werberelevante Zuschauer. Mehr als eine unterdurchschnittliche Quote von 5,4 Prozent in der Zielgruppe war damit nicht erreichbar. Auch im Anschluss wurde es nicht besser, denn Anaconda wollten nur noch 0,43 Mio. junge Leute sehen. Mit 5,3 Prozent war der Marktanteil trotz der späten Ausstrahlung sogar noch ein wenig schlechter als jener des Lead-In.


Ausblick:

Nächste Woche beginnt ProSieben mit der Ausstrahlung der Invasionsserie Falling Skies, die Von Steven Spielberg für den US-Sender TNT produziert wird. Wie gehabt, so wird man wieder Doppelfolgen zeigen. In den USA kommt die Serie gut an und eine zweite Staffel wurde seitens der Senders frühzeitig bestellt. Im Anschluss gibt es eine neue Folge von Supernatural. Kabel 1 wird es gegen diese Konkurrenz schwer haben, zumal man mit Crocodile Dundee 2 und dem Streifen Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee ins Rennen geht, die nicht gerade hohe Quoten versprechen. 


Fazit:

ProSieben ist es nicht nur gelungen, die Wartezeit bis zum Start von Falling Skies gut zu überbrücken, sondern sich sogar noch tolle Quoten zu sichern, die nicht unbedingt zu erwarten waren. Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Invasionsserie nächste Woche zum Serienauftakt schlägt. Für Supernatural war es schon die zweite gute Woche in Folge. Nächsten Montag könnte es eine Fortsetzung geben, denn man hat wieder ein attraktives Lead-In.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK) 

0 Kommentare: