Ab Januar: ProSieben setzt Eureka fort


Es scheint eine durchaus erfolgreiche Strategie zu sein, Science-Fiction-Serien in Doppelfolgen zu zeigen. Zumindest im Hause ProSieben machte man im Falle von V - Die Besucher gute Erfahrungen mit dieser Art der Ausstrahlung. Kein Wunder also, dass man auch die neue Invasionserie Falling Skies im Doppelpack sendet. Die Kehrseite besteht allerdings darin, dass man recht schnell alle zur Verfügung stehenden Episoden gezeigt hat, denn die Staffeln von SF-Serien sind inzwischen recht kurz. 

Im Falle von Falling Skies besteht die erste Season aus lediglich 10 Folgen, so dass man zum Jahresanfang 2012 schon wieder neues Material für den Sendeplatz am Montag braucht. Davon profitieren werden dann die Fans von Eureka. Wie Quotenmeter schreibt, wird ProSieben ab dem 2. Januar die ausstehenden Folgen der vierten Staffel der Serie als deutsche Free-TV Premiere zeigen. Insgesamt 10 Episoden warten noch auch ihre Ausstrahlung und der Sender wird erneut Doppelfolgen senden, womit dann nach fünf Wochen auch schon wieder mit den Abenteuern von Jack Carter und seinen Freunden Schluss ist.  

Eureka kehrt im Januar damit auch auf den Sendeplatz um 20:15 Uhr zurück, nachdem man die erste Hälfte der vierten Staffel erst ab 21:10 Uhr gezeigt hatte. Zuletzt tat man sich im Hinblick auf die Quoten etwas schwer, was aber nicht zuletzt der recht gestreckten Ausstrahlung der Serie seitens ProSieben geschuldet ist. In den USA bereitet man derzeit die fünfte Staffel vor, welche nach dem Willen von Syfy auch die letzte sein wird. Auch nach dem Ende der kommenden zehn Folgen können sich die deutschen Fans also noch auf weitere Episoden freuen.


0 Kommentare: