Quoten: Warehouse 13 und Spider-Man trotzen König Fußball


Letzte Woche konnte Warehouse 13 steigende Marktanteile für sich verbuchen und auch die Spielfilme bei Kabel 1 liefen sehr gut. Gestern nun liefen die die Genreserien und -filme gegen die Champions League und gerade für die Mysteryserie bestand die Gefahr, dass König Fußball ihr das Finale der zweiten Staffel verhageln könnte. So kam es aber nicht.


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Zum vorerst letzten Mal lief im Rahmen des SciFi Mittwoch bei RTL 2 die Serie Warehouse 13, denn die letzten beiden Episoden der zweiten Staffel standen auf dem Programm. Mit insgesamt 1,13 Mio. Zuschauern konnte die Reichweite nochmals erhöht werden (+0,03 Mio.), der Marktanteil bliebt hingegen mit 3,6 Prozent stabil (+/-0,0%) und lag somit wieder auf dem Niveau des Senderschnitts. In der Zielgruppe unterhielt man wie in der Vorwoche erneut 0,75 Mio. Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren (+/-0,0 Mio.), weshalb die Quote leicht zurückging und sich bei 5,8 Prozent einpendelte (-0,2%). Dies reichte allerdings, um sich weiterhin über dem Senderschnitt zu halten. 

Im Anschluss ging es mit der Wiederholung der ersten Staffel von Torchwood weiter. Insgesamt wollten 0,66 Mio. Menschen die Folge sehen (+0,01 Mio.). Der Marktanteil gab etwas nach und wurde mit 2,7 Prozent notiert (-0,1%). Bei den werberelevanten Zuschauern war der Zuspruch im Vergleich zur Episode vor sieben Tagen hingegen geringer, denn nur noch 0,38 Mio. junge Leute waren live dabei (-0,04 Mio.). Die Quote bekam einen starken Dämpfer und gab auf 3,6 Prozent nach (-0,6%).

True Blood hat sich inzwischen aus den Untiefen der Fernsehquoten wieder etwas herausgekämpft und setzte diesen Trend auch gestern fort. Insgesamt lockte man 0,39 Mio. Interessierte an (+0,01 Mio.) und sorgte damit für einen Marktanteil von 2,9 Prozent (+0,2%). In der Zielgruppe bliebt der Zuspruch mit 0,27 Mio. Menschen konstant (+/-0,0 Mio.), die Quote stieg jedoch weiter an und lag schlussendlich bei 4,4 Prozent (+0,3%). Damit hat man innerhalb von zwei Wochen in der Zielgruppe 1,6 Prozent hinzugewonnen.

Zeitgleich schickte Kabel 1 den Spielfilm Spider-Man 2 ins Rennen um die Zuschauergunst und durfte sich erneut über gute Werte freuen, obwohl man im Vergleich zur Vorwoche in leichte Einbußen hinnehmen musste. Insgesamt schalteten 1,38 Mio. Menschen ein (-0,08 Mio.), was einen Marktanteil von 4,6 Prozent bedeutete (-0,4%). In der Zielgruppe erreichte man 1,02 Mio. Werberelevante (-0,05 Mio.) und musste deshalb zwar einen Rückgang der Quote auf 8,3 Prozent zur Kenntnis nehmen (-0,6%), doch auch mit diesen Zahlen lag man weit oberhalb des Senderschnitts. Der Superheld zieht also auch weiterhin.


Ausblick:

Nächste Woche geht RTL 2 mit einem neuen Line-Up in den SciFi Mittwoch, denn man zeigt ab 20:15 Uhr den Auftakt der kurzlebigen Serie The Event als Doppelfolge. Auch die restlichen Episoden wird man im Zweierpack ausstrahlen. Im Anschluss geht es dann mit einer Wiederholung von Torchwood und einer neuen Folge von True Blood weiter.


Fazit:

Der große Einbruch der Marktanteile, den man in der Vergangenheit häufiger beobachten konnte, wenn die Champions League als Gegenprogramm lief, blieb gestern weitgehend aus. Die Quoten des Staffelfinales von Warehouse 13 profitierten davon, ebenso der Spielfilm bei Kabel 1. Unterm Strich kann RTL 2 mit der Leistung der Mysteryserie zufrieden sein, denn im Durchschnitt verfolgten 1,04 Mio. Menschen die Ausstrahlung der 13 Folgen. Dass die Staffel beim Gesamtpublikum mit einem Marktanteil von 3,4 Prozent leicht unterhalb des Senderschnitts rangiert, lässt sich verschmerzen, denn bei den Werberelevanten reichte ein durchschnittliches Interesse von 0,70 Mio. jungen Menschen pro Abend für eine Quote von 5,7 Prozent. Damit wurde ein Wert knapp über Senderschnitt erzielt. Ein Megahit ist Warehouse 13 damit freilich nicht, doch wenn man sich vor Augen hält, welche Quotenprobleme es zuvor auf diesem Sendeplatz gab, befindet man sich nun wieder in deutlich ruhigerem Fahrwasser. Wie es auch laufen kann, zeigen die Schwierigkeiten, die ProSieben zuletzt mit den Marktanteilen von Primeval, Fringe oder Vampire Diaries hatte. Genreserien haben es derzeit im deutschen Free-TV immer noch sehr schwer. Für Nachschub in Sachen Warehouse 13 ist übrigens auch schon gesorgt, denn in den USA wurde die dritte Staffel gerade beendet und eine vierte mit 13 neuen Folgen wurde bereits bestellt.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

0 Kommentare: