Judge Dredd: Regisseur Pete Travis steigt aus !


Dass Regisseure das Handtuch werfen, kommt immer wieder einmal vor, jedoch geschieht dies meistens noch vor Beginn der Dreharbeiten oder in deren Verlauf. Dass ein Filmschaffender in der Phase der Post-Production, also nach dem Ende des eigentlichen Shootings geht bzw. gefeuert wird, ist eine absolute Seltenheit. Im Falle von Pete Travis, Regisseur der Neuauflage von Judge Dredd ist nun aber genau dieses passiert.

Wie Coming Soon und Bezug auf einen Artikel der LA Times meldet, wurde Pete Travis kurz nach dem Ende der Dreharbeiten seines Postens als Regisseur des Films enthoben. Der Grund dafür soll in unterschiedlichen Auffassungen über künstlerische Fragen gelegen haben, die zwischen Travis und dem Produzenten Alex Garland bestanden haben sollen. Garland, der Dredd nicht nur produziert sondern auch das Drehbuch zu der Comicverfilmung geschrieben hat, wird das Projekt nun zum Abschluss führen. Wahrscheinlich wird er deshalb auch noch als Ko-Regisseur geführt werden, weil noch Nachdrehs auf dem Programm stehen, bei denen er dann die Verantwortung hat. 

Dredd ist die Adaption des Comics Judge Dredd des Magazins 2000 A.D. und handelt von einer dystopischen Zukunft, in welcher sich die Menschheit in Megacities zusammengerottet hat. Die Ordnungshüter dieser Zukunftsversion sind die sog. Judges, die nicht nur als Polizisten auftreten, sondern gleichzeitig auch Ankläger und Richter sind. Der Beste von ihnen ist: Judge Dredd.

In der Hauptrolle des Films ist Karl Urban zu sehen, SF-Fans bekannt als Dr. McCoy im letzten Star Trek Film. Außerdem sind auch noch Olivia Thirlby und Lena Headey mit von der Partie. Eine erste Adaption des Stoffes kam 1995 mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle ins Kino.

Dredd soll am 21. Dezember 2012 in den USA starten.



Kommentare:

  1. ...blöde Kiste, aber was solls. Hauptsache der Film kommt ins Kino! Karl Urban hats ja wohl geschafft. Eomer, Pille, ein furioser CIA-Agent in RED dessen Namen Ich vergessen habe, jetzt Judge Dread, guter Schauspieler, find Ich :D

    AntwortenLöschen
  2. Wie es aussieht, ist das Problem doch nicht so groß, wie es zunächst dargestellt wurde. Siehe dazu auch meinen Bericht unter: http://scifiwatchman.blogspot.com/2011/10/judge-dredd-produzent-regisseur.html

    AntwortenLöschen