Awake: Studio unterbricht Dreharbeiten zur ersten Staffel


Das US-Network NBC leidet bereits seit Jahren unter schwachen Quoten. In der kommenden Midseason soll unter anderem die neue Serie Awake der Senderkette endlich wieder zu ordentlichen Marktanteilen verhelfen. 13 Folgen hat man bestellt und fünf davon wurden bereits von 20th Century Fox TV produziert. Nun legt man eine unerwartete Zwangspause ein.

Wie der Branchendienst Deadline erfahren hat, wurde die Herstellung der ausstehenden Episoden auf Wunsch von Kyle Killen (Serienerfinder und ausführender Produzent) und Howard Gordon (Showrunner und Produzent) unterbrochen. Als Grund gaben beide an, man wolle den Autoren auf diese Weise mehr Zeit geben, um die Drehbücher der noch zu drehenden acht Folgen der ersten Staffel in Form zu bringen.

Awake handelt von einem Polizisten, gespielt von Jason Isaacs, der nach einem Verkehrsunfall feststellen muss, dass er in zwei parallelen Welten lebt. In der einen Wirklichkeit hat seine Frau den Unfall ebenfalls überstanden, während der gemeinsame Sohn gestorben ist. In der anderen lebt der Sohn, doch die Ehefrau hat nicht überlebt. Durch diesen Unterschied besitzt jede Realität ihre eigene Dynamik, der sich die Hauptfigur stellen muss.

Gordon betonte, die Serie sei für die Autoren eine echte Herausforderung. Da NBC erst im kommenden Frühjahr mit Awake auf Sendung gehen werde, habe man keinen übermäßigen Termindruck und auch die Produktionskosten würden sich durch die Pause kaum erhöhen. Für Gordon ist ein außerplanmäßiger Produktionsstopp keine Novität, denn bereits 2008, als er Produzent von 24 war, ließ er die Dreharbeiten einige Wochen anhalten, damit die Autoren sich über die Ausrichtung der achten Staffel der Echtzeitserie klarwerden konnten. 

Hier noch ein Trailer zu Awake:

 


0 Kommentare: