Source Code: CBS plant Fernsehserie zum Film von Duncan Jones


Mit Source Code legte Regisseur Duncan Jones dieses Jahr einen ansehnlichen Thriller vor und bewies damit gleichzeitig, dass sein Erstling Moon kein Zufallsprodukt war. Beeindruckt hat er wohl auch die Verantwortlichen des Fernsehsenders CBS, denn die haben mit dem Stoff große Pläne.

Wie Hollywood Reporter meldet, haben Produzent Mark Gordon und ABC Studios zusammen mit Autor Steve Maeda den Auftrag erhalten, ein Konzept für eine wöchentliche Serie zu entwickeln. Maeda schrieb schon Geschichten für Lost, ist also durchaus der richtige Mann für sein solches Unternehmen. Wie es heißt, soll sich die Serie um drei ehemalige Bundesagenten drehen, die am Source Code-Programm teilnehmen.

In dem Film Source Code spielte Jake Gyllenhaal den Soldaten Colter Stevens, der Teil eines Experiments ist, bei dem eine Testperson die letzten Minuten im Leben eines Verstorbenen durchleben soll, um nach verräterischen Hinweisen über die Identität der Terroristen zu fahnden. Stevens erwacht im Körper eines Fremden und es bleiben ihm bloß acht Minuten, um seinen Job zu erledigen. Denn genau dann wird der Zug nach Chicago in die Luft fliegen, in dem er sich zur Zeit befindet. Doch er findet nichts – und stirbt einmal mehr im flammenden Inferno. Langsam dämmert ihm, dass er so lange in der Schleife gefangen ist, bis er seine Mission abgeschlossen hat. 

Regisseur Duncan Jones wird an der geplanten TV-Serie übrigens nicht beteiligt sein. Er erfuhr von den Plänen des Senders via Twitter. Auch nicht die feine Art, aber durchaus typisch für Hollywood.


0 Kommentare: