Drehbuchprobleme: Neuer Autor soll "Wolverine" überarbeiten


Die Comicverfilmung The Wolverine scheint erneut in Problemen zu stecken. Nachdem man nach langem Suchen endlich einen Regisseur gefunden hatte und die Nachricht durchsickerte, dass in Vancouver Studios  angemietet wurden, sah es so aus, dass es endlich voran ginge. Leider scheint dem nicht so zu sein.

Erst kürzlich musste der Drehstart auf 2012 verschoben werden, weil die Location-Scouts keine geeigneten Drehorte in Japan ausfindig machen konnten. wo ein Großteil der Handlung des Films spielen wird. Nun meldet Variety, dass 20th Century Fox den Drehbuchautor Mark Bomback engagiert hat, um das Drehbuch von Christopher McQuarrie zu überarbeiten. Der Grund dafür ist unbekannt und die Verpflichtung von Bomback kommt einigermaßen überraschend, weil bislang alle Beteiligten voller Lob für das Skript von McQuarrie waren. Möglicherweise will das Studio aber auch nur die Zeit bis zum Beginn der Dreharbeiten im nächsten Jahr nutzen, um etwaige Optimierungen vorzunehmen. 

Mark Bomback ist derzeit ein gefragter Mann. Zuletzt schrieb er das Skript für das Remake von Total Recall, dass im Moment unter der Regie von Len Wiseman entsteht.


0 Kommentare: