Spielberg schickt Autoren nach Hause: Was ist bei "Terra Nova" los?

Ist hinter den Kulissen von Terra Nova, der neuen Serie von Steven Spielberg wirklich noch alles in Ordnung? 

Erst kürzlich verließ Autor und Produzent David Fury wegen kreativer Differenzen die Serie und nun schickt 20th Century Fox Television fast alle Autoren nach Hause, darunter Chris Brancato, der für Akte X schon Drehbücher verfasst hat. Darüber berichtet die L.A. Times. Showrunner Brannon Braga darf hingegen bleiben, wahrscheinlich auch, weil er einen anderen Vertrag als die Autoren der Serie hat. Für manchen Beobachter ist die Entlassungswelle durchaus ein Grund zur Besorgnis.

Insider wiegeln unterdessen ab und führen wirtschaftliche Gründe für diesen Schritt an. Sie argumentieren, dass die Tatsache, dass der Pilotfilm von Terra Nova im Mai 2011, die übrigen folgen aber erst im Herbst zu sehen sein werden, das Studio vor das Problem stellt, mehrere Monate lang teure Autoren beschäftigen zu müssen, ohne dass Dreharbeiten in dieser Zeit stattfinden. Diese Kosten wolle man einsparen. Sollten die Autoren später immer noch verfügbar sein, würden sie sicher wieder eingestellt. Ansonsten könne man auch neue Kräfte engagieren.

Mit Sicherheit steht 20th Century unter starkem finanziellen Druck, denn der Pilotfilm von Terra Nova wird allein schon 20 Mio. Dollar kosten, doch so ganz mag man die Erklärung für die Entlassungen nicht glauben, denn so teuer sind die Autoren nun auch nicht im Vergleich zu den übrigen Produktionskosten. Außerdem ist die Arbeit an Serienskripts ist ein zeitintensiver Prozess und die Drehpause hätten die Autoren gut für ihre Arbeit nutzen können, denn während des Drehs sind sie mit kurzfristigen Anpassungen der Drehbücher gut ausgelastet. Uns eines ist auch klar: Werden Autoren nicht bezahlt, arbeiten sie nicht an ihren Storyideen weiter.

War man vielleicht doch mit den bereits vorgelegten Skripts nicht einverstanden und nutzt nun die Gelegenheit, sich zu einem späteren Zeitpunkt andere Schreiber zu besorgen?

Ganz gleich, was nun der wirkliche Grund ist, hoffen wir einfach darauf, dass der Meister weiß, was er da tut und uns mit Terra Nova eine neue tolle Serie beschert.


1 Kommentar:

  1. "Ansonsten könne man auch neue Kräfte engagieren." - lol, eine Produktion die meint die Autoren wären beliebig auswechselbar kann man wahrscheinlich von vornherein vergessen.

    AntwortenLöschen