Quoten: König Fußball lässt den Mittwochs-Serien keine Chance

Gestern war die Konkurrenz für den SciFi Mittwoch bei RTL 2 und die Serien bei Prosieben wieder besonders stark, denn man musste gegen die UEFA Champions League mit deutscher Beteiligung antreten. Alle Serien bekamen dies zu spüren, denn die Zuschauerzahlen waren durch die Bank rückläufig.


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

RTL 2 zeigte in der Primetime zunächst den Spielfilm Serenity, der die Serie Firefly fortsetzt. Insgesamt waren 1,18 Mio. Menschen dabei (-0,10 Mio.) und sorgten damit für einen Marktanteil von 3,8 Prozent (-0,5%). Damit unterschritt man zum ersten Mal nach Wochen wieder den Senderschnitt. In der Zielgruppe erreichte man 0,75 Mio. werberelevante Zuschauer (-0,05 Mio.). Dies reichte nur für eine Quote von 5,9 Prozent (-0,5%). Auch in diesem Fall wurde der Senderschnitt knapp verfehlt.
Im Anschluss zeigte man eine Folge der Serie Stargate: Atlantis, die es wenigstens bei den jungen Menschen unter die Top 5 des Senders für den gestrigen Tag brachte. 0,37 Mio. werberelevante Zuschauer wolltendie Episode sehen. Der Markanteil lag bei mäßigen 4,4 Prozent.
Heroes blieb weiter unter dem Radar.

ProSieben erwischte es gestern ordentlich, denn beide Genre-Serien fielen deutlich zurück.
Vampire Diaries lockte insgesamt nur noch 1,49 Mio. Menschen an (-0,29 Mio.) und verlor mit 4,7 Prozent im Hinblick auf die Quote massiv an Boden (-1,2%). In der Zielgruppe lief es sogar noch schlechter, denn dort schalteten nur 1,28 Mio. Fans ein (-0,31 Mio.). Kein Wunder also, dass mehr als schwache 9,7 Prozent auf diese Weise nicht drin waren (-2,5%).
Auch bedingt durch das schwache Lead-In fiel Moonlight ebenfalls weiter zurück. Insgesamt wurden 0,99 Mio. Menschen gezählt (-0,21 Mio.), welche die gestrige Episode sahen. Der Marktanteil kam über 4,3 Prozent nicht hinaus (-0,8%). In der Zielgruppe unterhielt man nur noch 0,80 Mio. Zuschauer (-0,24 Mio.), weshalb die Quote auf 8,1 Prozent nachgab (-2,0%).

Auch Lie To Me bei Vox war der Konkurrenz nur bedingt gewachsen. Die neue Folge wurde von 2,52 Mio. Menschen gesehen (-0,17 Mio.), womit die Serie ihren Abwärtstrend fortsetzte. Die Quote lag bei 7,9 Prozent (-0,9%). Von den werberelevanten Zuschauern konnte man 1,49 Mio. anlocken (-0,07 Mio.) und sich damit in der Zielgruppe einen Marktanteil von 11,1 Prozent sichern (-0,9%). Trotz des Rückgangs liegt man weiterhin aber deutlich über dem Senderschnitt.


Ausblick:

Nächste Woche holt RTL 2 Stargate SG-1 mit dem Film Stargate: Die Quelle der Wahrheit wieder in die Primetime zurück. Im Anschluss läuft wieder eine Folge von Stargate: Atlantis. Zu später Stunde geht es dann mit Heroes weiter. ProSieben setzt weiter auf das Doppel aus Vampire Diaries und Moonlight. Bei Vox macht Lie To Me eine Woche Pause. 


Fazit:

Bislang ist RTL 2 mit seinem Filmprogramm am SciFi Mittwoch aus Quotensicht ganz gut gefahren. Diese Woche fiel man unter den Senderschnitt, was sicher auch man starken Gegenprogramm gelegen hat. Mal sehen, ob es nächste Woche mit Stargate SG-1 wieder besser läuft. ProSieben wird den gestrigen Abend wahrscheinlich schnell aus dem Gedächtnis streichen, denn so mies und deutlich unter dem Senderschnitt lief Vampire Diaries noch nie. Besonders schlimm wiegt die Tatsache, dass der Exodus der Zuschauer in der Zielgruppe größer war, als beim Gesamtpublikum. Ob nächste Woche die Besserung kommt?


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

0 Kommentare: