Nach Rekordstart: AMC bestellt zweite Staffel von "The Walking Dead"

Für manche Beobachter war es nur eine Frage der Zeit, bis der US-Sender AMC angesichts der herausragenden Quoten der neuen Serie The Walking Dead eine zweite Staffel der Comicverfilmung bestellen würde. 

Nachdem die Zuschauerzahlen nicht nur des Serienauftakts, sondern auch der zweite Folge der ersten Staffel alle Erwartungen übertroffen haben, war es heute soweit und AMC veröffentlichte eine Presseerklärung mit der Ankündigung, dass es nach der ersten auch eine zweite Staffel mit 13 neuen Folgen der Endzeitserie geben wird. Auch Fox International Channels (FIC), die The Walking Dead weltweit vertreiben, zeigten sich von dem Erfolg der Serie mehr als begeistert. Verständlich, konnte man das Format doch in 120 Ländern rund um den Erdball verkaufen. In Deutschland ist die Serie unlängst im Pay-TV angelaufen.


Den Serienauftakt sahen in den USA insgesamt 5,3 Mio. Menschen. Auf die Zielgruppe 18-49 entfielen 3,6 Mio. Zuschauer. In der Altersgruppe 25-54 waren es 3,1 Mio. Fans, bei den 18- bis 49 Jährigen zählte man 2,0 Mio. erreichte Zuschauer.
Die zweite Episode wurde eine Woche später von insgesamt 4,7 Mio. Menschen verfolgt. 3,3 Mio. 18- bis 49-Jährige waren dabei. Von den 25- bis 54-Jährigen zählte man 2,8 Mio. Fans. Schließlich ergab die Hochrechung 2,1 Mio. Menschen im Alter zwischen 18 und 49 Jahren, die auch die zweite Folge einschalteten. Für den kleinen Sender AMC ein riesiger Erfolg.

Wollen wir hoffen, dass die Fans The Walking Dead noch lange treu bleiben.


Link: Bericht bei Deadline

0 Kommentare: