Quoten: "Sunshine" überzeugt nicht, "Daredevil" hingegen schon

Vor einer Woche war RTL 2 mit seinem Line-Up des SciFi Mittwoch überraschend erfolgreich, denn sowohl der Spielfilm als auch das Staffelfinale von Torchwood: Kinder der Erde halten Quoten oberhalb des Senderschnitts. Diese Woche lief es hingegen nicht mehr so gut. Auch Lie To Me macht etwas Probleme, obwohl die Zuschauerzahlen immer noch recht überzeugend sind.


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Der SciFi Mittwoch begann mit der Ausstrahlung des Films Sunshine von Danny Boyle. Insgesamt 1,08 Mio. Menschen wurden erreicht (-0,76 Mio.), womit man beim Gesamtpublikum aber nur einen Marktanteil von 3,6 Prozent einfahren konnte (-2,3%). Der Senderschnitt war damit in Reichweite, wurde jedoch leider verfehlt. In der Zielgruppe interessierten sich 0,69 Mio. junge Zuschauer für den Film (-0,46 Mio.). Der Marktanteil bei den werberelevanten Menschen lag mit 5,5 Prozent deutlich unter der wichtigen Messlatte Senderschnitt (-3,4%).
Im Anschluss kehrte Paradox nach einer Woche Pause mit dem Serienfinale zurück, das jedoch nur wenige Menschen anlockte. Insgesamt waren es 0,46 Mio. Zuschauer, welche die letzte Episode sehen wollten (-0,26 Mio. im Vergleich zur letzten Folge / -0,48 Mio. im Vergleich zu Torchwood in der letzten Woche). Die Quote fiel daher auch nicht berauschend aus und lag bei schwachen 2,5 Prozent (+/- 0,0% / -1,9%). In der Zielgruppe war das Bild ähnlich. Dort verfolgten 0,31 Mio. Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren das Geschehen (-0,11 Mio. / -0,33 Mio.). Mehr als enttäuschende 3,7 Prozent Marktanteil waren so nicht drin (+ 0,1% / -3,2%).
Die anschließende neue Folge von Heroes fand wieder ohne nennenswertes Publikum statt und konnte sich nicht in den Top 5 des Senders für den gestigen Tag platzieren. 

Kabel Eins schickte gestern in der Primetime den Superhelden Daredevil auf Verbrecherjagd und konnte sich über überdurchschnittliche Werte freuen. Insgesamt schalteten 1,39 Mio. Menschen ein und machten damit einen Marktanteil von 4,6 Prozent möglich. In der Zielgruppe waren 0,86 Mio. junge Zuschauer dabei, was für eine Quote von 6,7 Prozent reichte. 

Lie To Me liefert immer noch Marktanteile deutlich oberhalb des Senderschnitts, doch war auch gestern der Negativtrend der vorangegangenen Wochen ungebrochen. Immerhin fielen die Verluste dieses Mal nur gering aus. So erreichte man insgesamt 2,51 Mio. Zuschauer (-0,09 Mio.) und holte damit eine Quote von 8,4 Prozent beim Gesamtpublikum (-0,1%). In der Zielgruppe waren 1,41 Mio. werberelevante Menschen live dabei (-0,05 Mio.), womit man einen Marktanteil von 10,9 Prozent einfuhr (-0,1%).


Ausblick:

Nächste Woche zeigt RTL 2 am SciFi Mittwoch den Film Waterworld mit Kevin Costner. Im Anschluss läuft dann eine neue Folge von Heroes. Vox setzt die Ausstrahlung der zweiten Staffel von Lie To Me fort.


Fazit:

Mit seinem Spielfilm hatte RTL 2 diese Woche nicht so eine glückliche Hand wie in der Vorwoche. Immerhin schlug er sich gegen die Serienkonkurrenz auf den anderen Sendern recht ordentlich. Kabel Eins war sogar noch erfolgreicher, denn Daredevil lieferte Zahlen über Senderschnitt.  Paradox ging still und leise zu Ende und beim Sender dürfte man der Serie keine Träne nachweinen.
Eine kleine Träne dürfte man vielleicht bei Vox vergießen, denn Lie To Me ist von seinen Bestwerten derzeit deutlich entfernt. So schwach wie gestern lief die Serie noch nie. Immerhin kann man sich mit der Tatsache beruhigen, dass man auf hohem Niveau klagt. Es müssten nämlich noch eine Reihe von Zuschauern von der Stange gehen, bis man unter den Senderschnitt fällt. Bislang liegt man noch satt darüber.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

0 Kommentare: