Quoten: "Lost" verliert auch noch die letzten Zuschauer

Damit niemand sagen kann, ich hätte meine Chronistenpflicht vernachlässigt, hier noch nachträglich die Zuschauerzahlen der beiden Episoden von Lost von diesem Donnerstag. Wer geglaubt hatte, nach den desasterösen Werten aus der Vorwoche könne es nicht mehr schlimmer kommen, der sah sich getäuscht.


So lief die Serie (Veränderungen zur Vorwoche):

Die erste Episode des Abends sahen insgesamt 0,41 Mio. Menschen (-0,10 Mio.). Damit kam man beim Gesamtpublikum auf einen Marktanteil von 1,9 Prozent (-0,7%)! Auch in der Zielgruppe ging Reichweite verloren, denn gerade einmal 0,26 Mio. werberelevante Zuschauer schalteten ein (-0,11 Mio.). Die Quote fiel auf unterirdische 2,7 Prozent (-1,4%). 
Die Talfahrt beschleunigte sich mit der zweiten Folge noch, denn lediglich 0,32 Mio. Menschen blieben zu später Stunde noch bei der Fahne (-0,14 Mio.). Der Marktanteil lag aufgrund der Tageszeit bei 2,3 Prozent (-1,6%). Von den Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren verfolgten noch 0,18 Mio. das Geschehen (-0,13 Mio.), was in einer Quote von 2,8 Prozent resultierte (-2,6%).


Ausblick:

Man mag es angesichts der miesen Zahlen kaum für möglich halten, doch Kabel Eins hält an der Serie fest und wird auch in der nächsten Woche zwei neue Folgen von Lost zeigen.


Fazit:

Zumindest im Free-TV ist Lost inzwischen auf einem indiskutablen Niveau angekommen. Es ist jedoch anzunehmen, dass die Serie deutlich mehr Fans hat. Jedoch haben sich diese die Folgen bereits anderweitig besorgt, oder waren auf die DVD-Box, um die Episoden ohne Unterbrechung sehen zu können. Spannender als die Frage, wie wohl die Quoten in der kommenden Woche aussehen, ist für mich, ob Kabel Eins wirklich mit der Ausstrahlung bis zum Ende durchhält. Wir werden sehen...


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)

0 Kommentare: