Robert Schwenkte übernimmt die Regie von "R.I.P.D."

Es sieht so aus, als würde ein weiteres Regietalent aus deutschen Landen in Hollywood endgültig seinen Durchbruch schaffen. Wie Deadline berichtet, ist sich Robert Schwentke mit dem Studio Universal einig geworden, die Regie der Comicverfilmung R.I.P.D. mit Ryan Reynolds in der Hauptrolle zu übernehmen. Die Dreharbeiten sollen im nächsten Sommer beginnen. 

R.I.P.D. erscheint beim amerikanischen Verlag Dark Horse und handelt vom Rest in Peace Department, in dem nur tote Polizisten arbeiten. Sie haben die Aufgabe, Toten, die noch unerwünscht auf Erden wandeln, endgültig den Garaus zu machen. Dabei widmet sich ein neues Mitglied des Departments der Suche nach seinem eigenen Killer. Serienschöpfer ist Peter Lenkov. Die Produktion des Films übernimmt Neal H. Moritz mit Lawrence Gordon und Mike Richardson von Dark Horse Entertainment.

Schwenkte sorgt derzeit in der Traumfabrik mit seinem Film R.E.D. für Aufsehen, in dem u. a. Bruce Willis und Helen Mirren zu sehen sind. Der Film basiert ebenfalls auf einem Comic, dieses Mal jedoch aus dem Hause DC. Darin muss sich der Ex-CIA Black-Ops Agent zusammen mit dem alten Team noch einmal aus dem Ruhestand begeben, um in die Schlacht zu ziehen.


R.E.D. kommt am 28. Oktober 2010 in die deutschen Kinos.


Link: Bericht bei Deadline

0 Kommentare: