Rezension: Rick Future 11: Rückkehr nach Kantos (hoerspielprojekt)

Man mag es kaum glauben, doch bereits zum elften Mal präsentieren Sven Matthias und hoerspielprojekt eine neue Folge der Hörspielserie Rick Future, die erneut auf der offiziellen Website zum kostenlosen Download bereitsteht. In der letzten Folge konnten zwar die unheimlichen Dru'hn zurückgeschlagen werden, doch bezahlten Rick und Co. einen hohen Preis für den Sieg, denn Evi wurde schwer verwundet. Die Mannschaft der Eric steht nun vor der großen Herausforderung, sie zu retten.

Rick, Garlyn und Hubert erreichen den Planeten Plaxina 7, unter dessen vulkanischer Oberfläche sich die berüchtigte Schwarzmarkt- und Schmuggelstation Kantos befindet. Hier versuchen sie verzweifelt der schwer beschädigten Evi zu helfen. Doch schnell merken sie, dass ihnen jemand auf den Fersen ist, der ebenfalls großes Interesse an ihr zu haben scheint... (Klappentext)

Mit Rick Future 11: Rückkehr nach Kantos setzt Autor und Serienerfinder Sven Matthias die Handlung des vorhergehenden Zweiteilers fort und präsentiert seinen Hörern den ersten Teil einer neuen spannenden Geschichte, in deren Zentrum Ricks Gefährtin Evi steht. Hatten die Folgen 6 und 7 uns mehr über die Herkunft des Golwonen Hubert verraten, so ist nun die Roboterlady an der Reihe. In der Vergangenheit hatte sich bereits angedeutet, dass mehr hinter deren metallener Hülle steckt, als es auf den ersten Blick den Anschein hatte und Sven Matthias greift diese Thematik jetzt endlich auf. Herausgekommen ist eine spannende Geschichte mit einer Laufzeit von ca. 55 Minuten, die auf einer Schwarzmarkt- und Schmuggelstation spielt, welche an einem recht ungewöhnlichen Ort beheimatet ist. Wie zu erwarten war, ist diese Rick-Future-Version von Babylon 5 von diversen zwielichtigen und faszinierenden Figuren bevölkert. Rick, Hubert und Garlyn kommen schnell in Kontakt mit einigen dieser Bewohner und merken schnell, dass man keinem von ihnen wirklich trauen sollte.

Wer Rick Future seit Beginn verfolgt, dem kann nicht entgangen sein, dass die Serie von Folge zu Folge immer reifer, ja erwachsener geworden ist. Kam sie zu Anfang als plotorientierte bunte Space Opera daher, ist die Stimmung inzwischen deutlich düsterer und die Charaktere stehen eindeutig im Vordergrund. Diesen Weg beschreitet auch die neue Episode. So erleben wir einen nachdenklichen und an seinem Weg zweifelnden Rick Future, der sich jedoch auch in dieser schwierigen Lage auf seine Freunde Hubert und Garlyn verlassen kann. Deren verbale Scharmützel sorgen dafür, dass es auch weiterhin genug zum Schmunzeln gibt und die Geschichte nicht allzu schwermütig daherkommt. Die beiden Figuren sind mittlerweile ein gut eingespieltes Team und ihre Dialoge sind ein Highlight des Hörspiels.

Die Handlung dieser Folge isoliert zu betrachten, ist nicht so leicht, denn man merkt sehr deutlich, dass es sich um die erste Hälfte eines Zweiteilers handelt. In dieser Episode werden viele interessante Grundlagen gelegt, doch wohin die Reise schlussendlich geht, wird wahrscheinlich erst mit Rick Future 12: Seelenkrieg definitiv klar werden und die Geschichte wird dann auch ihre volle Wirkung entfalten. Dies soll jedoch in keinster Weise bedeuten, dass Rick Future 11: Rückkehr nach Kantos langweilig wäre, denn auch für genug Action ist gesorgt, die wieder toll choreographiert wurde. Nur steht sie nicht so im Vordergrund, wie es in Folge 10 noch der Fall war. Die aktuelle Folge ist  etwas dialoglastiger und damit ruhiger als sein Vorgänger. Dennoch macht dies die Episode so reizvoll. Entgegen der langläufigen Meinung, kann Science-Fiction nämlich auch dann spannend sein, wenn sie nicht von Weltraumschlachten erzählt. Zum Ende hin geht es allerdings erneut ordentlich zur Sache und der Hörer fragt sich, wie die Helden sich wohl dieses Mal aus der prekären Situation befreien werden, in welcher der obligatorische Cliffhanger sie zurückgelassen hat. Wir werden sehen...

Bereits in der Vergangenheit war es Sven Matthias gelungen, für seine Produktionen prominente Gastsprecher gewinnen zu können. Dieses Mal sind mit Gordon Piedesack und Sabrina Heuer zwei ausgewiesene Profis mit von der Partie und das Hörspiel profitiert deutlich von ihrem Engagement. Doch auch der Rest des Casts braucht sich nicht zu verstecken, denn Sven Matthias, Ralf Pappers und Tom Steinbrecher gehen inzwischen vollkommen in ihren Charakteren auf und liefern eine tolle Leistung ab. Außerdem sind mit Sascha Kiss, Ernszt Dubitzky, Tanja Niehoff, Anke Bullemer, Matthias Heise, Björn Korthof, Roman Ewert, Antje Peters und Markus Raab als Erzähler erfahrene Sprecherinnen und Sprecher  vom hoerspielprojekt mit dabei. Erneut wurde eine gute Auswahl getroffen, denn die Stimmen passen ausnahmslos hervorragend zu den Figuren des Hörspiels.

Der Soundtrack der Episode ist sehr ansprechend, da sehr abwechslungsreich zusammengestellt. Alexander Gühlke hat sich mächtig ins Zeug gelegt und erweist sich als einfallsreicher und stilsicherer Komponist. Zuweilen hatten mir seine Soundtracks nicht so zugesagt, doch dieses Mal kann er vollauf überzeugen. Dies muss man auch über die Soundeffekte sagen, die wieder mit viel Liebe zum Detail ausgewählt wurden. Wer Star Wars kennt, dem dürfte das Piepsen des kleinen Robotes Pi bekannt vorkommen. Eine schöne Referenz, die man als SF-Fan mit einem Grinsen zur Kenntnis nimmt. Schon nach kurzer Zeit hat man als Hörer durch die passenden Geräusche immer ein klares Bild von den jeweiligen Lokalitäten vor Augen. Daumen hoch!

Bei der Gestaltung des Covers bleibt Wolfram Damerius seinen Stil treu, eine Szene aus dem Hörspiel aufzugreifen und liefert ein sehr dynamisches Artwork ab, das zu Gefallen weiß.

Es wäre schön gewesen, wenn es einen kurzen Rückblick auf das bisherige Geschehen gegeben hätte, denn ein Einsteiger wird sich wahrscheinlich nicht so leicht zurecht finden. Da alle Folgen der Serie auf der offiziellen Website zum kostenlosen Herunterladen angeboten werden, können sich neue Fans problemlos die notwendigen Informationen besorgen.

Rick Future 11: Rückkehr nach Kantos ist der gelungene Auftakt eines neuen spannenden Abenteuers mit dem beliebten Weltraumhelden. Die Erwartungen an die nächste Folge sind dadurch natürlich sehr hoch, doch ich bin mir sicher, dass Sven Matthias die Fans nicht enttäuschen wird. 

P.S.: Wer übrigens nicht genug von Rick Future bekommen kann, der sollte am nächsten Wochenende die Messe "Die Hörspiel" in Hamburg besuchen. Dort wird nämlich ein kostenloser Comic zur Hörspielserie. verteilt. Nährere Informationen auf der Website von Rick Future.

1 Kommentar:

  1. "Fan" kann man nur werden, wenn man eine Serie mag. Sie zu mögen setzt voraus sie zu verstehen. Ein Bekannter hat mir Rick Futur empfohlen aber für mich ist das nur Kauderwelsch für Insider. Sorry.

    AntwortenLöschen