"The Transporter" wird zur Fernsehserie

Schon seit langer Zeit besteht ein reger Austausch zwischen den einstmals verfeindeten Medien Kino und Fernsehen. So verdienten sich viele Schauspieler sich ihre ersten Sporen im TV, ehe sie auf die große Leinwand wechselten und zu Stars wurden und auch alternde Kinohelden wechseln gerne ins Fernsehen, wo sie ihre Karriere besser fortsetzen können, als sich in B-Movies lächerlich zu machen.

Darüber hinaus bedient sich das Kino gerne beim Fernsehen, wenn es wieder einmal darum geht, eine bekannte Serie zu adaptieren. Doch bekanntlich geht es auch anders herum. Allerdings ist die Liste gelungener TV-Serien, die auf erfolgreichen Kinofilmen basieren, eher gering. Fans der Science-Fiction wird da wohl am ehersten das Stargate-Franchise einfallen, das inzwischen so etabliert ist, dass man bei dem Namen eher an die Serien denkt, als an den Film von Roland Emmerich.

Nun möchten sich auch Lagardere Entertainment und EuropaCorp in die Liste der erfolgreichen Adaptionen eintragen und zwar mit ihrem neuen Projekt, einer TV-Serie, welche auf der Filmreihe The Transporter basiert. Für die erste Staffel sind 12 Episoden geplant, jede mit einem Budget von bis zu vier Millionen Dollar.

Verantwortlich für die Serie ist Luc Besson, der auch schon die drei Kinofilme produziert hat. Als auführender Produzent agiert der Deutsche Alexander Rumelin. Die Dreharbeiten sollen ab Februar 2011 in Canada und Europa stattfinden. Gedreht wird in englischer Sprache. Das Casting findet derzeit in London statt, später soll auch noch in Los Angeles und Toronto gecastet werden.

Sicher scheint allerdings, dass Jason Statham, der die Hauptrolle in den Kinofilmen gespielt hat, nicht zur Verfügung stehen wird. Derzeit verhandelt man mit einigen großen Sendern über die Ausstrahlung von Transporter - The Series, welche für Ende 2011 geplant ist.

Alle Beteiligten hoffen auf einen großen Erfolg der Serie. Immerhin haben die drei Filme der Reihe insgesamt 238 Millionen Dollar eingespielt.


Link: Bericht bei Hollywood Reporter

Kommentare:

  1. Transporter ohne Jason Statham? Schwer vorzustellen...

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Filme auch hauptsächlich wegen Jason Statham angeschaut. Er ist einfach cool in der Rolle. Ich bin gespannt, wer den Part übernehmen wird.

    AntwortenLöschen