Spielberg und Abrams planen gemeinsamen Kinofilm

Nach Informationen des Vulture Blog des New York Magzine werden sich zwei Größen der Science-Fiction zusammenschließen, um gemeinsam einen Film zu realisieren. Die Rede ist von J. J. Abrams (Lost, Fringe, Star Trek) und Steven Spielberg (Jurassic Park). Dem Vernehmen nach, soll es sich um Hommage an jene SF-Filme werden, die Spielberg in den 1970er und 1980er Jahren bekannt machten, z.B. Die unheimliche Begegnung der dritten Art oder E.T.- Der Außerirdische. Abrams wird selber die Regie übernehmen. Der Drehbeginn ist für Ende 2011 geplant.

Worum es in dem Film genau gehen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch geheim. Im Zentrum der Handlung sollen jedoch, wie es bei Spielberg ebenfalls üblich ist, ganz normale Menschen stehen, deren Beziehungen zueinander auf eine harte Probe gestellt werden, als sie sich unvermittelt außergewöhnlichen Ereignissen, vielleicht sogar außerirdischen Besuchern gegenüber sehen.

Einen Titel soll der Film auch schon haben, doch Abrams hält ihn geheim. Ohnehin ist der Regisseur ein Fan der Tradition, Filmen Codenamen zu geben, die von eigentlichen Titel ablenken sollen. Welche Rolle Spielberg in dem Projekt haben wird, ist ebenfalls noch äußerst vage. So soll Abrams daran interessiert sein, ihn als ausführenden Produzenten zu gewinnen. Zumindest soll er eine Beraterposition einnehmen, damit sichergestellt ist, dass seinen Filmen in gebührender Art Reverenz erwiesen wird.

Der Film wird jedoch keine Mega-Produktion werden, denn das Budget wird derzeit mit 25 Millionen Dollar beziffert. Damit stünde Abrams der gleiche Betrag zur Verfügung, den er seinerzeit für Cloverfield hatte.


Eine offizielle Bestätigung für diese Inforationen gibt es derzeit aber noch nicht. Es wird wohl noch eine Zeit dauern, bis alle Details geklärt sind.


Link: Bericht bei Vulture

0 Kommentare: