Quoten: Jericho endgültig im Niemandsland

In den letzten Monaten habe ich an dieser Stelle über die Quoten der SF-Serien berichtet, die bei Kabel Eins am Donnerstagabend liefen. Während der Ausstrahlung von 24 oder Lost machte dies auch deshalb Sinn, weil das Lead-In für Lost aus Primeval bestand, ebenfalls eine Genre-Serie.

Inzwischen hat sich das Line-Up stark verändert und allein Jericho hält die Fahne der Science-Fiction am Donnerstag hoch. Leider wurde die Ausstrahlung der Serie auf einen Sendeplatz nach 23:00 Uhr verlegt. Angesichts der geringen Zahl an Menschen, die um diese Uhrzeit noch vor dem Fernseher sitzen, sind die ermittelten Marktanteile ohne großen Aussagewert. Vor dem beschriebenen Hintergrund und angesichts der Tatsache, dass Kabel Eins angekündigt hat, in Kürze die Ausstrahlung ohnehin zu unterbrechen (ich berichtete), werde ich heute zum letzten Mal auf die Quoten von Jericho eingehen.

Solltet ihr dennoch er Meinung sein, dass ich die Entwicklung der Zuschauerzahlen der Serie im Auge behalten und darüber berichten soll, dann lasst es mich durch einen Kommentar zu diesem Post wissen (zum Kommentieren ist keine Anmeldung erforderlich).


So lief die Serie:

Insgesamt 0,35 Mio. Menschen sahen gestern die erste von zwei Folgen der Serie Jericho. Damit kam man auf einen Marktanteil beim Gesamtpublikum von 2,5 Prozent. In der Zielgruppe wollten 0,24 Mio. werberelevante Zuschauer wissen, wie es mit den Überlebenden in der Kleinstadt weitergeht. Die Marktanteil lag bei 3,9 Prozent.
Direkt im Anschluss sendete man eine weitere Folge, die angesichts der späten Uhrzeit noch mieser lief. Nur insgesamt 0,22 Mio. Menschen blieben noch wach, doch damit schaffte immerhin einen Marktanteil von 2,8 Prozent. In der Zielgruppe schauten 0,13 Mio. Fans zu, was selbst vor dem Hintergrund der späten Stunde lächerlich wenig ist. Der Marktanteil lag bei 3,3 Prozent.


Fazit:

Die Zahlen machen deutlich, dass Jericho endgültig im Niemandsland angekommen ist. Vielleicht wird Kabel Eins endlich klar, dass die Strategie des Recyclings von Serien, die bei ProSieben oder Sat 1 durchgefallen sind, keinen Erfolg hat.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext von Kabel Eins

Kommentare:

  1. Es war doch klar, das so etwas passiert. Für die Fans der Serie tut es mir Leid, Kabel eins geschieht dies aber Recht!
    Ich bin auch der Meinung, des es nicht weiter lohnt über die Quoten der Serie zu berichten (jedenfalls nicht in dieser ausführlichen Form). Mich würde nur interessieren, ob die Serie nach der "Pause" wieder aufgenommen wird und ob sie es bis zur zweiten Staffel schafft. Dann wäre vielleicht noch ein letztes Mal ein Blick auf die Quoten spannend...

    AntwortenLöschen
  2. @ Blackfear,

    ich greife deinen Vorschlag auf und werde im Auge behalten und darüber berichten, ob Kabel Eins die Serie wirklich zurückbringt, wenn der "SciFi Monat" vorbei ist. Für die Fans hoffe ich, dass man Wort hält.

    AntwortenLöschen