Spider-Man verliert seine Mary Jane

Abseits der Comichefte tut sich der Superheld Spider-Man derzeit sehr schwer. Der geplante vierte Film der Serie wird zwar kommen, doch nicht so, wie es Regisseur Sam Raimi, der das Projekt inzwischen verlassen hat, eigentlich geplant hatte. Anstatt die Serie fortzusetzen, soll die Filmserie rebootet werden, weshalb man auch auf der Suche nach neuen Schauspielern ist.

Ebenfalls in der Schwebe befindet sich das Musical Spider-Man: Turn Off the Dark , das ursprünglich im Januar 2010 seine Premiere feiern sollte. Aufgrund von Schwierigkeiten mit der Finanzierung wurde das Projekt verschoben. Zwar betonen die Verantwortlichen, dass das Musical im nächsten Jahr zu sehen sein wird, doch sollen die Kosten inzwischen die Marke von 50 Millionen Dollar überschritten haben.

Variety meldet nun, dass man auch noch die Hauptdarstellerin verloren hat, denn Evan Rachel Wood, welche die Rolle der Mary Jane Watson spielen sollte, hat sich aus den Projekt verabschiedet. Als Grund wurden terminliche Überschneidungen angegeben. Vielleicht glaubt sie aber auch einfach nicht mehr daran, dass aus dem Stück doch noch was wird.


Link: Bericht bei Variety

0 Kommentare: