Quoten: Serien des "SciFi Mittwoch" überzeugen, "Vampire Diaries" stürzt ab

Die Premiere der neuen Serie Stargate Universe bei RTL 2 am letzten Mittwoch war ein Riesenerfolg für den Sender, konnte man doch Quoten weit über dem Senderschnitt erreichen. Da die Erfahrung zeigt, dass die erste reguläre Episode die Werte der Pilotfolge meist nicht halten kann, stellte sich also nur die Frage, wie groß der Abschlag ausfallen würde. Neben SGU lag der Fokus auf dem Start der Serie Bionic Woman. Würde sich das Lead-In durch Stargate Universe positiv auf das Zuschauerinteresse auswirken?
Vampire Diaries konnte sich in den letzten Wochen stabilisieren und dies trotz Olympia. Doch diese Woche bestand die Konkurrenz aus König Fußball. Obwohl es sich nur um ein Testspiel handelte, ziehen Auftritte der Nationalmannschaft immer großes Interesse auf sich. Welchen Einfluss würde dies auf die Quoten haben?

So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Wie bereits in der letzten Woche sendete RTL 2 wieder eine Doppelfolge der neuen Serie Stargate Universe. Ab dem nächsten Mal geht es dann in Einzelfolgen weiter. Hatte man mit dem Serienauftakt Rekordergebnisse eingefahren, musste man sich nun mit etwas kleineren Brötchen zufrieden geben. Insgesamt sahen 1,76 Mio. Menschen die Doppelfolge (-0,56 Mio.), womit sich die Serie einen Marktanteil von 5,3 Prozent gutschreiben konnte (-1,8%). In der Zielgruppe wollten 1,23 Mio. Fans wissen, wie die Geschichte um die Destiny weitergeht (-0,43 Mio.), womit man immer noch eine Quote von 9,4 Prozent bei den werberelevanten Zuschauern einfahren konnte (-3,0%).

Im Anschluss startete die Serie Bionic Woman in ihr kurzes Serienleben. Die erste von acht Episoden konnte insgesamt 1,41 Mio. Menschen anlocken, was mit einem guten Marktanteil von 5,4 Prozent belohnt wurde. Bei den 14- bei 49-Jährigen wollten 0,99 Mio. Zuschauer den Serienauftakt erleben. Auch hier stimmte mit 9,2 Prozent die Quote.
Selbst zu später Stunde blieben die SF-Fans dem Sender treu. Den Start in die vierte Staffel von Battlestar Galactica wollten immerhin 0,76 Mio. Menschen sehen und hievten die Serie damit in die Top 5 des Senders am gestrigen Abend. Der Marktanteil am Gesamtpublikum lag bei guten 4,8 Prozent. In der Zielgruppe blieben 0,54 Mio. Fans wach und verhalfen der Serie zu einem Marktanteil von 8,2 Prozent.

Bildet man aus den Zuschauerzahlen der Serien Bionic Woman und BSG den Durchschnitt und vergleicht diesen mit den Werten des TV-Films Battlestar Galactica: Razor aus der Vorwoche, so liegen die Serien in der Zuschauergunst des Gesamtpublikums (+0,13 Mio.) und auch in der Zielgruppe (+0,03 Mio.) vorn. Gleiches gilt auch für die Marktanteile, wo man auf Werte von durchschnittlich 5,1 Prozent beim Gesamtpublikum (+0,7%) und auf 8,7 Prozent kommt (+0,6%).

Während man also bei RTL 2 durchaus mit dem Abend zufrieden sein kann, wird man bei ProSieben die Welt nicht mehr verstehen. Hatten sich in den letzten beiden Wochen die Werte von Vampire Diaries eingependelt, so erfolgte gestern ein dramatischer Abschwung in der Zuschauergunst. Insgesamt sahen 1,68 Mio. Zuschauer die neue Folge (-0,28 Mio.), wodurch der Marktanteil auf ernüchternde 5,3 Prozent absackte (-0,9%). In der Zielgruppe sah das Bild sehr ähnlich aus, denn auch hier verlor die Serie deutlich an Zuspruch. Nur noch 1,49 Mio. Fans verfolgten die Episode (-0,19 Mio.). Mit einer Quote von 11,3 Prozent (-1,3%) verfehlte Vampire Diaries den Senderschnitt deutlich.

Fazit:

Trotz der Verluste bleibt Stargate Universe ein großer Erfolg für den Sender, denn die Werte liegen weiterhin satt über dem Senderschnitt. Bionic Woman konnte von dem Lead-In durch SGU profitieren und erlebte einen starken Einstand. Selbst die Werte von Battlestar Galactica können sich richtig sehen lassen, was zeigt, dass RTL 2 mit dem neuen SciFi Mittwoch absolut auf dem richtigen Weg ist.
Was ist bloß mit Vampire Diaries los? Zwei Wochen lang sendet die Serie positive Signale, nur um jetzt massiv abzurutschen. Natürlich wird man darauf verweisen, dass parallel das Länderspiel der deutschen Mannschaft gegen Argentinien gezeigt wurde, doch kann das wirklich als Begründung ausreichen? Die nächste Woche muss zeigen, ob es sich bei den gestrigen Werten um einen Ausrutscher gehandelt hat, oder ob sich der Trend fortsetzt. Dies wäre allerdings bedrohlich für die Serie.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext von RTL, RTL 2 und ProSieben

0 Kommentare: