Quoten: Lost verliert weiter Zuschauer

Die Ausstrahlung der fünften Staffel von Lost beim Sender Kabel Eins nähert sich ihrem Ende. Gestern brachte man wieder zwei neue Folgen und nächste Woche gibt es einen Marathon mit den letzten drei Episoden der Staffel. Bislang war Lost für Kabel Eins nicht der erwartete Erfolg und es war fraglich, ob sich daran diese Woche etwas ändern würde.


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Der Abend wurde erneut von einer Episode der Serie Primeval eingeläutet, welche sich auf dem Niveau der Vorwoche halten konnte. Insgesamt sahen 0,56 Mio. Menschen die gestrige Folge (-0,01 Mio.), der Marktanteil lag unverändert bei 1,7 Prozent (+/-0,0%). In der Zielgruppe interessierten sich noch 0,35 Mio. Fans für Primeval (-0,02 Mio.), was für eine Quote von 2,7 Prozent reichte (-0,1%).

Lost musste in dieser Woche wieder erheblich an Zuschauern einbüßen. Die erste Folge des Abends kam auf insgesamt 0,46 Mio. Zuschauer (-0,15 Mio.) und einen Marktanteil von 1,4 Prozent (-0,5%). In der Zielgruppe sah es ähnlich aus, denn auch dort gaben die Werte nach. So verfolgten insgesamt 0,32 Mio. werberelevante Zuschauer die Episode (-0,13 Mio.), der Marktanteil fiel folgerichtig auf 2,4 Prozent (-1,0%).
Die zweite Folge von Lost, welche direkt im Anschluss gezeigt wurde, konnte ebenfalls die Werte der Vorwoche nicht halten. Insgesamt zählte man 0,41 Mio. Zuschauer (-0,16 Mio.) und einen Anteil am Gesamtpublikum von 1,6 Prozent (-0,7%). In der Zielgruppe blieben 0,31 Mio. Fans weiter dran (-0,13 Mio.), wobei der späte Sendeplatz dafür sorgte, dass man wenigstens einen Marktanteil von 2,8 Prozent erreichte (-1,4%).

Zeitgleich lief beim Sender Vox der Film Der Herr der Ringe - Die Gefährten, welcher zwar zufriedenstellend lief, die Werte aus der Vorwoche, als man den Film Riddick - Chroniken eines Kriegers zeigte, allerdings nicht halten konnte. So sahen insgesamt 1,99 Mio. Menschen den Film (-0,34 Mio.), in der Zielgruppe waren es 1,32 Mio. Fans (-0,35 Mio.). Auch die Marktanteile lagen etwas niedriger. So erreichte man am Gesamtpublikum einen Anteil von 7,1 Prozent (-0,3%) und an der Zielgruppe wurden 11,2 Prozent Marktanteil gemessen (-1,7%).


Fazit:

Wenn die fünfte Staffel von Lost nächste Woche zu Ende geht, dann sollte man nicht erwarten, dass der Sender darüber besonders traurig ist. Dafür liegen die Werte dann doch viel zu weit von den erwarteten Zahlen entfernt. Eher wird man wohl enttäuscht sein, dass zum wiederholten Male eine Free-TV Premiere auf dem Sender kein Publikum findet und hoffen, dass die Serie Jericho, welche ab dem 25. März auf Sendung geht, ihren Job besser macht.

0 Kommentare: