"The Hurt Locker" schlägt "Avatar" bei den Oscars

Der Film Avatar war als großer Favorit in die diesjährige Oscar-Verleihung gegangen und konnte tatsächlich drei der begehrten Trophäen gewinnen. Dennoch wird sich Regisseur James Cameron in gewisser Weise als Verlieren fühlen.

Avatar war in neun Kategorien nominiert und gewann je einen Oscar für Kameraführung, Ausstattung und Spezialeffekte. In den prominentesten Kategorien musste sich Avatar allerdings dem Kriegsdrama The Hurt Locker geschlagen geben, das als bester Film ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus ging der Oscar für die beste Regie an Kathryn Bigelow, bekanntlich die Ex-Frau von James Cameron. The Hurt Locker war ebenfalls in neuen Kategorien nominiert und konnte insgesamt sechs Oscars gewinnen.

Science-Fiction-Filme hatten es schon immer schwer bei den Oscars. Auch dieses Mal erkennt die Akademie die technische Brillanz von Filmen aus diesem Genre an, für einen Oscar als Bester Film hat es jedoch noch nie gereicht. Daran konnte auch Avatar nichts ändern.


Link: Bericht bei Freenet

0 Kommentare: