Quoten: SciFi Mittwoch mit guten Werten, "Vampire Diaries" stabilisiert sich

Diese Woche wurde es für den SciFi Mittwoch und Vampire Diaries wieder einmal richtig schwer, denn König Fußball meldete sich in Form der Champions League zurück. In der Vergangenheit war dies oft ein sicherer Indikator für sinkende Quoten. War dem diese Woche auch so?


So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):

Die Wartezeit auf frische Serienunterhaltung am SciFi Mittwoch nähert sich den Ende, denn ab dem nächsten Mittwoch sendet RTL 2 die Free-TV Premiere von Stargate Universe. Diese Woche musste die alten Recken nochmals ran und machten ihre Sache erneut sehr gut. Den Einstieg in die Primetime bildete Stargate: Continuum, der zweite Film zur Serie Stargate SG-1. Obwohl es sich um eine Wiederholung handelte und der Film schon seit längerer Zeit auf DVD vorliegt, sahen sich insgesamt 1,24 Mio. Menschen die Ausstrahlung an (+0,23 Mio.). Der Marktanteil am Gesamtpublikum lag bei guten 3,7 Prozent (+0,3%). In der Zielgruppe, dies sind die Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, lockte man 0,81 Mio. Menschen an (+0,06 Mio.), wodurch die Quote auf 5,9 Prozent anstieg (+0,1%).

Die Serienfolge von Stargate SG-1, welche man im Anschluss an den Film ausstrahlte, konnte von dem starken Lead-In profitieren und sich ebenfalls steigern. So verfolgten insgesamt 0,99 Mio. Menschen die Episode (+0,13 Mio.), in der Zielgruppe waren es immerhin noch 0,7 Mio. Zuschauer (+0,08 Mio.). Auch in Sachen Marktanteile wird man beim Sender zufrieden sein, konnte man doch mit der Serienfolge Quoten von 3,7 Prozent beim Gesamtpublikum (+0,4%) und 6,1 Prozent in der Zielgruppe einfahren (+0,2%).

Verhalten positive Signale sind von der Serie Vampire Diaries zu vermelden. War es in den letzten Wochen fast ausschließlich bergab gegangen, so konnte dieser Trend am gestrigen Abend zumindest teilweise gestoppt bzw. stark verlangsamt werden.
Insgesamt wurde die jüngste Episode von 1,91 Mio. Menschen verfolgt (+0,04 Mio.). Mit 5,8 Prozent wurde der Marktanteil beim Gesamtpublikum im Vergleich zur Vorwoche nahezu gehalten (-0,1%). Auch in der Zielgruppe scheint die Serie endlich ihr Publikum gefunden zu haben, denn man verlor kaum noch Zuschauer. Insgesamt 1,66 Mio. Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren dabei (-0,03%). Leider verlor man erneut deutlich an Marktanteilen, denn mit 11,9 Prozent lag die Quote in der Zielgruppe erstmals unter Senderschnitt (-1,2%).


Fazit:

Die Allzweckwaffe Stargate SG-1 hat auch dieses Mal die Erwartungen des Senders erfüllt und RTL 2 trotz der starken Konkurrenz ansehnliche Werte verschafft. Ab nächster Woche muss dann Stargate Universe beweisen, dass der jüngste Spross der SG-Familie an die Leistungen der Ursprungsserie anknüpfen kann.
Die Zuschauerzahlen von Vampire Diaries scheinen sich endlich zu stabilisieren, allerdings auf einem niedrigeren Niveau, als ProSieben es sich erhofft hatte, denn in beiden Zuschauergruppen liegen die Werte inzwischen unter Senderschnitt. Dahin zurückzukehren muss das Ziel sein, was durchaus realistisch ist, denn so weit entfernt davon ist man nicht.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext von RTL, RTL 2 und ProSieben

0 Kommentare: