Quoten: Sommerwetter macht dem Mystery-Montag zu schaffen

So langsam wird es richtig sommerlich in Deutschland. Es braucht keine Fantasie um zu erkennen, dass das schöne Wetter sich auch auf die Quoten auswirken wird. Wie sah es deshalb für die Serien am Mystery-Montag bei ProSieben aus?


So liefen die Serien (Veränderungen zur Vorwoche):


Den Abend eröffnete eine neue Folge der Serie
Fringe. Insgesamt schauten 2,07 Mio. Menschen zu (- 0,25 Mio.), was einem Marktanteil von 7,9 Prozent entspricht (+/- 0%). Aus der Zielgruppe waren 1,53 Mio. Zuschauer dabei (- 0,23 Mio.). Der Marktanteil lag hier bei 14,8 Prozent (- 0,3%).

Die Serie
Primeval verabschiedete sich diesen Montag von den Zuschauern. Ab nächster Woche zeigt ProSieben auf diesem Sendeplatz neue Folgen der Serie Eureka. Die Zuschauerzahlen lagen beim Gesamtpublikum bei 1,31 Mio. (- 0,01 Mio.) und in der Zielgruppe bei 0,91 Mio. (+ 0,03 Mio.). Die Marktanteile konnten sich auf 4,9 Prozent (+ 0,3%) beim Gesamtpublikum und 8,1 Prozent (+0,7%) in der Zielgruppe steigern. Dennoch muss man festhalten, dass Primeval nur in der Erstaustrahlung überzeugen konnte. Die Wiederholungen der letzten Wochen konnten hingegen nicht überzeugen.

Weiterhin im Programm ist die Serie
Reaper, welche sich diese woche uf niedrigem Niveau immerhin stabilisieren konnte. Die neue Folge wollten 0,99 Mio. Zuschauer sehen (+0,01 Mio.), aus der Zielgruppe waren es 0,85 Mio. Fans. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 4,6 Prozent (- 0,1%) und in der Zielgruppe bei 9,0 Prozent (+ 0,1%). Die Werte pendeln seit einiger Zeit um diese Werte. Die Serie hat offensichtlich ihre Zuschauerbasis gefunden, auch wenn diese nach Ansicht des Senders zu gering sein dürfte.


Fazit:


Auch diese Woche bleibt
Fringe der einzige Lichtblick am Mystery-Montag, auch wenn langsam etwas dunklere Wolken über der Serie aufziehen. Die Marktanteile stimmen noch, doch der Verlust an Zuschauern ist bedenklich, da er fast vollständig auf die Zielgruppe zurückgeht. Ein Minus von 15 Prozent innerhalb von sieben Tagen ist kein Spaß. Primeval verabschiedete sich mit mäßigen Zahlen. Bevor man die Serie nochmals wiederholt, braucht sie dringend eine Verschnaufpause. Ob Eureka wohl bessere Zahlen auf diesem Sendeplatz liefert? Reaper dümpelt weiter, doch immerhin läßt der Sender sie gewähren. Die Fans wird es freuen.


Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext von RTL und ProSieben

0 Kommentare: