Lost: Alles nur geklaut?

Der Produzent Anthony Spinner behauptet, dass die Serie Lost auf einem Skript basiert, welches er im Jahre 1977 für damals 30.000 Dollar erstellt hat.

Darum hat er nun Klage gegen ABC und Touchstone Television eingereicht, da die beiden Firmen sein Skript einfach kopiert hätten, ohne ihn in den Credits entsprechend zu erwähnen, wofür er natürlich auch Geld sehen würde.


Spinner hat seiner Klageschrift eine Liste mit 30 (!) Beispielen beigelegt, wo Lost Parallelen mit seinem damaligen Skript aufweist.


Dazu gehören (Auswahl):


- Flugzeug stürzt auf dem Weg nach L.A. in einem jungelartigen Gebiet ab

- Der Doktor als Sprachrohr der Überlebenden

- Ein Überlebender ist Drogenabhängig

- Weibliche Hauptfigur mit kriomineller Vergangenheit

- Rückblenden, welche das bisherige Leben der Gestrandeten zeigen


Die komplette Liste kann man sich unter diesem
Link anschauen.




Bei der großen Zahl an Beispielen scheint es nahezu unmöglich, dass an der Sache nichts dran ist. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass Spinner vor einigen Jahren bereits einmal eine Klage angestrengt hatte, welche aus verfahrensrechtlichen Gründen abgewiesen wurde.


Mal schauen, wie die Geschichte weitergeht.

0 Kommentare: