Quoten: Enttäuschende Zahlen für die SF-Serien auf RTL II

Den gestrigen SciFi-Mittwoch werden die Verantwortlichen von RTL II wohl möglichst schnell aus ihrem Gedächtnis streichen. Gegen die Konkurrenz in Form des Finales im UEFA-Cup mit deutscher Beteiligung konnten sich die die Serien Stargate SG-1 und Torchwood nicht behaupten und lieferten durch die Bank enttäuschende Zahlen ab.


So liefen die Serien
(in Klammern: Veränderungen zur Vorwoche):

Die erste Folge von
Stargate SG-1 an diesem Abend verfolgten insgesamt 0,74 Mio. Menschen (- 0,35 Mio.). Der Marktanteil beim Gesamtpublikum belief sich auf 3,0 Prozent (- 0,9 %). Auch in der Zielgruppe sah es ziemlich mager aus. So waren gerade einmal noch 0,49 Mio. Menschen im alter zwischen 14 und 49 Jahren dabei (- 0,3 Mio.). Auch die Quote fiel mit 5,5 Prozent entsprechend mies aus (- 1,6 %).
Die zweite Folge des Abends lief etwas besser, wenngleich ebenfalls nicht überzeugend. Insgesamt wurde diese Episode von 0,83 Mio. Menschen gesehen (- 0,45 Mio.), der Marktanteil betrug 3,1 Prozent beim allgemeinen Publikum (- 1,4 %). Aus der Zielgruppe waren 0,56 Mio. Menschen dabei (- 0,41 Mio.). Die Quote betrug in diesem Fall 5,4 Prozent (- 2,7 %).

Dem allgemeinen Trend konnte sich auch die Serie Torchwood nicht entziehen. Im Vergleich mit SG-1 war die Serie immerhin noch der Einäugige unter den Blinden.

Insgesamt 0,8 Mio. Menschen verfolgten die Abenteuer von Captain Jack & Co. (- 0,12 Mio.), was in einer Quote von 3,4 Prozent resultierte (- 0,9 %). Auch in der Zielgruppe ging es bergab. So waren aus der werberelevanten Zielgruppe nur noch 0,59 Mio. Zuschauer dabei (-0,1 Mio.) und der Marktanteil betrug lediglich 5,9 Prozent (- 1,3 %). Mit diesen Zahlen markierte die Serie neue Tiefststände.



Fazit:


Ein Abend zum Vergessen. Selbst
SG-1, dass ansonsten immer für ausreichende Quoten sorgen kann, musste sich der Fußball-Konkurrenz geschlagen geben. Torchwood hatte das Pech, dass die Fußballpartie in die Verlängerung ging und damit in direkter Konkurrenz zu Captain Jack & Co. Wie auch im Falle der SF-Serien bei ProSieben bleibt zu hoffen, dass es schnell wieder bergauf geht.


Quelle: Einschaltquoten im Teletext von RTL

0 Kommentare: