Quoten: So lief der Mystery-Montag bei Pro Sieben

Es ist Freitag und damit höchste Zeit, einen Blick auf die Quoten der Serien des Mystery-Monday auf Prosieben zu werfen.


So liefen die Serien:

Der Mystery-Monday bei Prosieben zeigte sich diese Woche mit einem veränderten Line-Up. Nachdem Lost letzte Woche vorerst ausgelaufen ist, präsentierte der Sender auf diesem Sendeplatz erstmals die neue Serie Reaper.

Wie gewohnt begann man in der Primetime mit einer neuen Folge der Serie Fringe. Insgesamt sahen 2,32 Millionen Menschen zu, davon 1,82 Millionen in der Zielgruppe. Mit Marktanteilen von 7,7 Prozent beim Gesamtpublikum und 15,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ist Fringe weiterhin ein großer Erfolg für ProSieben.

Auch Primeval macht dem Sender wieder richtig Freude. Nachdem die Serie letzte Woche abgesackt war, konnte Primeval am Montag verlorenes Terrain wieder gut machen. In der Zielgruppe wurde ein Marktanteil von 13,3 Prozent erreicht, ein Zuwachs von 1,8 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Der Anteil beim Gesamtpublikum lag bei 7,4 Prozent. Von den 2,11 Millionen Menschen, welche die neue Folge verfolgten, gehörten 1,6 Millionen der Zielgruppe an.

Mit großer Spannung wurden die Quoten für die neue Serie Reaper erwartet und der Sender wird die Ergebnisse sehr zufrieden zur Kenntnis nehmen. Zwar erreichte die Auftaktepisode mit 1,47 Millionen Menschen das kleinste Publikum aller drei Serien und belegt mit 1,23 Millionen in der Zielgruppe ebenfalls nur Platz drei, doch können sich die Marktanteile wirklich sehen lassen. Mit 7,4 Prozent beim Gesamtpublikum und 13,7 Prozent in der Zielgruppe liegt Reaper auf dem Niveau von Primeval. Die Serie Lost hatte auf diesem Sendeplatz zum Schluss nur noch für einstellige Werte gesorgt.


Fazit:

Dieser Montag war für ProSieben sehr erfolgreich. Fringe und Primeval haben offensichtlich ihr Publikum gefunden und Reaper hatte zumindest einen guten Start. Ob die Serie ihre guten halten kann, müssen die nächsten Wochen zeigen.


Link 1: Primetime-Check bei Quotenmeter.de

Link 2: Bericht über den Start von Reaper bei Quotenmeter.de

0 Kommentare: