Joss Whedon: Kaum noch Hoffnung für "Dollhouse"

Serienschöpfer Joss Whedon glaubt offenbar nicht mehr daran, dass seine Serie Dollhouse eine zweite Staffel erleben wird. Einer Gruppe Reporter sagte er am Dienstag, dass eine zweite Staffel recht unwahrscheinlich sein, er dennoch die Hoffnung nicht aufbeben werde.

Dollhouse läuft auf dem amerikanischen Sender Fox immer Freitagabend und liefert bis jetzt keine überzeugenden Quoten ab. Allerdings verzeichnet der sonst erfolgreiche Sender mit seinen Serien am Freitag durchweg schlechte Quoten.

Nach Whedon könne dies aber nicht an der Qualität der Serie liegen. Er sei auf die Qualität der Folgen stolz. Mehr könne er nicht verlangen.

Außerdem ging der Autor auf die ominöse 13. Folge mit dem Titel Epitaph One ein, welche vom Network nicht ausgestrahlt wird. Diese Episode geht nach Whedons Aussage auf den Wunsch des Studios zurück, das für die Vermarktung in Übersee und auf DVD ein Paket aus dreizehn Folgen haben wollte. Doch hatte man nicht das Budget für eine weitere Episode. Whedon schlug vor , in den bestehenden Sets der Serie mit vier Schauspielern in nur wenigen Tagen Drehzeit und für die Hälfte der Kosten eine weitere Folge zu produzieren. Whedon selbst zeigte sich begeistert von der Folge. Sie sei die eine der besten, die er je gemacht habe.

Link: Bericht bei Sci Fi Wire

1 Kommentar:

  1. ZUm Glück aler Fans wurde die 2. Staffel offiziell bestätigt und nach der Sommerpause wird es eine neue Staffel geben ^^;
    Mehr dazu auch auf der ersten deutschsprachigen Dollhouse Wiki: www.dollverse.de

    AntwortenLöschen