Die Windsängerin: Neues Hörspiel ab Mai 2009

Vom Erfinder der Hörspielserien Rick Future und Bermuda 1963 erscheint im Mai 2009 ein neues Hörspiel in zweit Teilen: Die Windsängerin.

Im Zentrum der Handlung steht Rynan Kenrick, ein erfolgreicher und wohlhabender Autor, der nach dem Tod seiner Frau an Depressionen und einer Schreibblockade leidet.

Sein Verleger bietet ihm sein Landhaus auf der Insel Haddington Island an, das er, begleitet von seinem besten Freund Dan Gusbird und seinem treuen Hausmädchen Olivia, besucht.

Doch plötzlich geschehen merkwürdige Dinge, die in dem beschaulichen Dorf Westonbridge ihren Anfange nehmen. Wer ist die schöne Frau namens Chloé, die Ryan bei der Beerdigung ihrer Mutter sieht und die ihn so an seine verstorbene Frau erinnert? Warum nahm sich ihre Mutter das Leben? Und welches Geheimnis steckt hinter dem Verschwinden Chloés Geschwister?


In der fast fanatischen Bemühung, all diese Fragen zu beantworten, deckt Ryan ein uraltes Geheimnis auf. Die Ereignisse überschlagen sich und Ryan zahlt einen hohen Preis für seine Entdeckung...


Das Hörspiel entsteht wieder in Kooperation mit dem hoerspielprojekt.


Einen ersten Eindruck vom Hörspiel vermittelt das Intro, welches vorab bereit steht:







Powered by Podbean.com


Zum Hörspiel wird es auch wieder eine eigene Website geben, die in den nächsten Tagen online gehen soll. Wenn es soweit ist, werde ich hier im Blog davon berichten.




Kommentare:

  1. Helgas galaktische Funkbude27. April 2009 um 20:08

    Hallo
    Was mir persönlich noch immer in der deutschen Hörspielscene fehlt ist ja ein waschechtes SF-Pulp Hörspiel. Warum macht keiner mal aus einem SF-Roman der 30er bis 50er ein Hörspiel. Mit fauchenden Raketen, dampfenden Dschungelwelten und fiesen Wesen. Geheimnisvollen Marsruinen und gefährlichen Robotern...aber das Ganze, ohne das es in Albernheiten und Kinderhörspielniveau abgleitet.
    Das fände ich mal prima!!

    AntwortenLöschen
  2. @ Helga

    Hast Du mal die Hörspielserie "Rick Future" gehört? Die geht in etwa in die Richtung. Die einzelnen Folgen kann man kostenlos herunterladen. Sehr kurzweilig und gut gemacht!


    Link: http://www.rick-future.de

    AntwortenLöschen
  3. Helgas galaktische Funkbude28. April 2009 um 20:55

    Ja, schon die richtige Windrichtung. Aber doch zu "kindlich" und zu sehr auf die jap. Captain Future Serien-Schiene. Schade, aber das ist wohl eher für andere eine Freude.
    Aber ich bin dankbar für jeden Tipp.

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke das Problem bei dieser Idee ist, dass sie sehr "visuell" ist, bzw. einen Großteil des Charmes hier neben der Story auch die Kulissen ausmachen.
    Es ist schwierig diese besondere Atmosphäre und "klassische" Inszenierung in ein Hörspiel zu oacken, auch wenn ich das bei Rick Future bis zu einem gewissen Grad versuche. Hör doch mal in die kommenden Folgen rein, da sind einige klassische Themen dabei. :)

    Die Captain Future-Schiene dient dabei eigentlich nur als Aufhänger, denn die Serie hat durchaus ihre eigene Individualität und war von mir ursprünglich eher als eine geistige Homage gedacht.

    Aber ich finde es immer spannend zu erfahren, was die Leute in diesem Bereich gerne hören würden. :)

    AntwortenLöschen