Quoten: Stargate und Torchwood überzeugen in der Zielgruppe

Der Mittwochabend steht beim Sender RTL II ja bekanntlich immer im Zeichen der Science Fiction. So war es auch gestern, als man wieder zwei Folgen von Stargate Atlantis und eine neue Episode der britischen Serie Torchwood ausstrahlte.

Dabei zeigte sich wieder einmal, dass sich
Stargate Atlantis auf eine treue Fangemeinde stützen kann. Die beiden Folgen erreichten Marktanteile von 6,9 und 7,7 Prozent in der Zielgruppe, also durchschnittlich 7,4 Prozent. Im Vergleich zur Vorwoche bedeutet dies zwar eine Abschwächung von 0,3 Prozent, welche der Sender aber problemlos verschmerzen kann.

Was
Torchwood angeht, so ist das Bild ambivalent. Darum lohnt sich ein genauerer Blick auf die Zahlen. Die gestrige Folge sahen insgesamt 1,04 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 5 Prozent beim Gesamtpublikum entspricht. Damit verlor die Serie binnen einer Woche etwa 0,5 Millionen Zuschauer. Die Quote beim Gesamtpublikum fiel daher um 2 Prozent. So schwach war Torchwood bisher noch nie.

Allerdings beruhigt der Blick auf die Quote bei den werberelevanten Zuschauern. 800.000 Zuschauer in der Zielgruppe bescherten der Serie einen Marktanteil von 9,0 Prozent. Zwar verlor man im Vergleich zur Episode aus der letzten Woche circa 2,4 Prozent, bleibt aber immer noch stärker als zum Serienauftakt vor zwei Wochen, der den Sender mehr als nur zufrieden gemacht hat.


Angesichts dieser Zahlen braucht sich der Fan noch keine Sorgen um die Serie zu machen.


Link 1:
Pimetime-Check bei Quotenmeter.de

Link 2:
weiterführender Artikel bei Quotenmeter.de

0 Kommentare: