Guter Start für Fringe

Gestern strahlte der Sender Pro Sieben die erste Folge der neuen Mystery-Serie Fringe aus. Dabei gelang dem Sender besonders in der werberelevanten Zielgruppe ein sehr gutes Ergebnis. 2,63 Millionen Menschen in der Zielgruppe schauten zu und verschafften dem Sender damit einen Marktanteil von 19,5 Prozent.

Damit lag man sogar besser als
Wer wird Millionär?. Bei Gesamtpublikum kam man auf 3,27 Millionen Menschen, was einem Anteil von 9,8 Prozent entspricht.

Viele Beobachter stellen sich allerdings die Frage, ob sich diese Zahlen auch langfristig halten lassen. Immerhin war auch
Lost zu Beginn sehr erfolgreich, viel dann allerdings immer weiter ab. Gestern waren gerade einmal noch 0,99 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe war man mit 7,1 Prozent auch nicht sonderlich erfolgreich.

Quelle:
Quotenanalyse bei Quotenmeter.de

0 Kommentare: